Sie sind nicht angemeldet.

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 312

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2735

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Februar 2009, 08:59

The Yellow Light of Death

Nun also auch Sony. Das equivalent zur Microsofts RRoD (Red Ring of Death) ist das Yellow Light of Death (YLoD). Die Konsole zeigt nach dem Einschalten kurz die grüne LED, danach wechselt sie sofort auf die Gelbe LED (daher der Name) und eine Sekunde danach wechselt in den Standby zustand.

Wie PlayStation Disorder berichtet sind nun vermehrt Fälle bekannt geworden, bei den das 60GB Modell der PS3 einen YLoD aufwies.

Das große Problem ist, dass die 60GB Variante, das einzige Modell mit PlayStation 2 Kompatiblität, gleichzeitig die meist verbreiteste Konsole ist. Das nächste frustrierende Problem ist, das Sony die Konsolen nicht wirklich repariert sondern diese nur gegen Rund-Erneuerte Geräte austauscht. Das nächste Problem ist dann der Download-Content.
Dieser ist nicht wie bei der Xbox 360 einfach zu tauschen, denn bei der PS3 sind die Daten mit der Hardware verlinkt, und es sind maximal 5 parallel Profile möglich. Sollte man also das Pech haben und 5 defekte PS3 zu besitzen, so sind dann auch die Daten nicht mehr bei der 6ten Konsole zu nutzen.
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Spock

Profi

Beiträge: 899

Wohnort: Berlin

Beruf: KfB

Danksagungen: 372

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Februar 2009, 18:17

Diese News bringt mir wieder in Erinnerung warum ich Hardware (egal welcher Art ob Audio oder PC) von Sony in der Regel verabscheue... Die Geschichte mit den 5 Profilen ist das was das Image von Sony richtig runter ziehen dürfte.

Mike

Fortgeschrittener

Beiträge: 226

Wohnort: Hamburg

Beruf: techn. Zeichner

Danksagungen: 917

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. Februar 2009, 13:05

Vorallem wenn man bedenkt wie Sony immer argumentiert hat, das das bei denen nicht so ist. Und nach dieser Aktion, die ja doch weit aus verherrender ist, als bei Microsoft. Apro pro, gibts jetzt sogar eine eigene Krankheit, bei Sony für die PlayStation. Die nennt sich "PlayStation palmar hidradentitis" und ist eine Hautkrankheit die bei zu langen spielen mit dem Original Sony PlayStation Controller entsteht. :gamer:

Flundermann

Anfänger

Beiträge: 11

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. Dezember 2009, 11:10

Man muss aber auch mal im Vergleich dazu sehen, wie viel Xboxen schon "aufgeraucht" sind (ROD usw) und im Gegensatz dazu wie viele PS3en. Also da hat MS wohl mal die Nase deutlich vorne.

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 312

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2735

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. Dezember 2009, 19:44

Das stimmt allerdings. Als die Meldung raus kam, hörte sich das nach gleichen Problemen wie bei Microsoft an. Mittlerweile ist es aber so, das es bei weitem nicht so viele Ausfälle sind/waren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spock« (13. Dezember 2009, 20:07)


Thema bewerten