Sie sind nicht angemeldet.

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2872

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. Mai 2007, 13:56

Von einem Idoten zum Top Anwalt

Nachdem ich mir vorkurzem die Police Acadrmy Staffel mal angeguckt hatte, viel mir darmals schon etwas auf.

Ein Verbrecher im 5ten Teil von PA (Auftrag: Miami Beach).

Nun hab ich das ganze mal in einer Grafik gepackt.

Und diese beweißt, das in Hollywood alles möglich ist. Den René Auberjonois ist von einem bekloppten Verbrecher Boss zum Top Rechtsanwalt in Boston geworden.

Gespielt hat er Tony, der Chef der Diamantenräuber führt sein dreiköpfiges Team in Police Academy 5. Mittleriweile hat er sich ab als Paul Lewiston als Partner und Justiziar von „Crane, Poole & Schmidt hochgearbeitet.

Ist doch mal sehr Interesant wie ich finde. :thumbs:




Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Spock

Profi

Beiträge: 908

Wohnort: Berlin

Beruf: KfB

Danksagungen: 396

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. Mai 2007, 16:22

Ist aber schön, dass dir das auch schon auffällt :D

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2872

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. Mai 2007, 20:21

ok das läßt jetzt 2 Diagnose zu.

Ich gehe davon aus, das du meinst das in Hollywood alles möglich ist.

Naja ich finde diesen Fall extrem Hammer, denn naja der Typ war mit einer der ... ehm beklopsten, bei Police Academy und bei Boston Leagal, ist er halt richtig extrem anders und besser.
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Spock

Profi

Beiträge: 908

Wohnort: Berlin

Beruf: KfB

Danksagungen: 396

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. Mai 2007, 22:24

Zitat

Original von Snake
[...] du meinst das in Hollywood alles möglich ist. [...]


bezog sich zunächst nicht darauf, aber ja, im Prinzip ist in dieser Hinsicht in Hollywood alles möglich. Gute und gefragte Schauspieler können durchaus schonmal quer durch alle Genre und Charaktere besetzt werden - eben weil sie in der Lage sind sich blitzschnell in verschiedene Rollen hinein zu denken -> dafür sind übrigens häufig klassische Theaterschauspieler gut geeignet.


meine Bemerkung bezog sich eigentlich eher darauf, dass dir jetzt schon auffällt, dass es sich um den gleichen Schauspieler handelt - Boston Legal läuft ja nicht erst seit gestern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spock« (5. Mai 2007, 22:25)


Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2872

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. Mai 2007, 09:45

Aufgefallen ist mir das erst als ich Police Academy 5 Ende April geguckt habe. Dann hab ich am WE danach das nochmal quer gescheckt und er jetzt mit Bild gepostet.


Sry das es solange gedauert hat. :scared:
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Spock

Profi

Beiträge: 908

Wohnort: Berlin

Beruf: KfB

Danksagungen: 396

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 6. Mai 2007, 11:29

Na gut, ich weiß das dann doch schon ein wenig länger, dass das der gleiche ist. ;)

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2872

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Mai 2007, 10:00

hättest ja schonmal posten können ;)


Find das jetzt irgendwie blöd, bin jetzt am überlegen den Thread zu löschen, weils ja eh schon jeder wusste, oder nen Sammelthread raus zu machen, gibt ja nochmehr Schauspieler. :hm: :|
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Spock

Profi

Beiträge: 908

Wohnort: Berlin

Beruf: KfB

Danksagungen: 396

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Mai 2007, 11:27

Zitat

Original von Snake
hättest ja schonmal posten können ;)


ich wusste ja nicht, dass das jemanden so wichtig ist :)

Zitat

Original von Snake
bin jetzt am überlegen den Thread zu löschen


ach warum denn? Ich hab z.B. gestern Abend ein paar kleine Ausschnitte aus einem Film mit Chuck Norris gesehen, in dem ich noch zwei andere Schauspieler erkannt habe.
Zum einen Richard Jaeckel - der ging in Baywatch am Krückstock und ist in dem Film dafür ziemlich beweglich gewesen
Und zum anderen habe ich einen Schauspieler erkannt (Name wieder vergessen - sry) - der hat in Charmed den Dämon der Angst (Barbas) gespielt - das Interessante daran war aber viel mehr, dass sich der Schauspieler scheinbar nur durch einige Bewegungen definiert, auf die er beschränkt zu sein scheint.

Thema bewerten