Sie sind nicht angemeldet.

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 335

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2856

  • Nachricht senden

1

Samstag, 2. April 2005, 10:23

Stargate: Atlantis

Das SG-1-Team um Jack O’Neill (Richard Dean Anderson) hat unter dem Eis der Antarktis die Überreste eines verlassenen Außenpostens der Antiker – der Erbauer der Sternentore - entdeckt. Mitten in den Ruinen findet Daniel Jackson (Michael Shanks) eine ungewöhnliche Stargate-Adresse, von der er hofft, dass sie in die Heimatgalaxie dieser uralten Zivilisation führt, von der einige glauben, dass es sich dabei um das sagenumwobene Atlantis handelt.

Allerdings befindet sich dieser Ort in der um Lichtjahre entfernten Pegasus- Galaxie und damit weiter weg, als sich bislang je ein Stargate-Team ins Universum hinausgewagt hätte. Die Energie zur Erzeugung eines Wurmlochs zu einer so weit entfernten Galaxie reicht nur für die Hinreise. Also steht General Jack O’Neill, der neue Leiter des SGC, vor der schwierigen Aufgabe, ein geeignetes Team für diese gefährliche Mission mit ungewissem Ausgang zusammenzustellen.

Die Leitung überträgt er der Wissenschaftlerin Dr. Elizabeth Weir (Torri Higginson). An ihrer Seite schreiten Major John Sheppard (Joe Flanigan), Lieutenant Aiden Ford (Rainbow Sun Francks), Colonel Marshall Sumner (Robert Patrick) und Dr. Rodney McKay (David Hewlett) durch das Sternentor.

An ihrem Zielort angekommen stößt das Team auf ein wahres Wunderwerk der Technik: Eine Stadt mitten im Meer, die allerdings völlig verlassen zu sein scheint. Ein mächtiger Schutzschild bewahrt sie davor, von der gewaltigen Meeresströmung einfach mitgerissen zu werden.

Allerdings findet Dr. McKay heraus, dass die Stadt offensichtlich allmählich ihre Energie verliert – und damit ihr kostbares Schutzschild. Da es nicht auf die Erde zurück kann, muss das Team schleunigst eine andere Energiequelle finden. So beschließen sie, das dortige Stargate-System und die außerirdische Technologien, die sie dort vorfinden, zu nutzen, um die Pegasus-Galaxie zu erforschen.

Major Sheppard und Colonel Sumner landen schließlich bei der Suche nach einer Energiequelle auf einem Planeten, der von menschenähnlichen Wesen bewohnt wird. Doch ihre Anführerin Teyla (Rachel Luttrell) warnt die Neuankömmlinge eindringlich vor einem mächtigen Feind, den Wraith, die nur dank ihrer Fähigkeit, anderen Wesen die Lebensenergie zu entziehen, existieren können. Nach der Ankunft des Atlantis-Teams in der Pegasus- Galaxie erwachen die Wraith in großer Zahl aus einem tausendjährigen Schlaf. Das Team muss nun alles daran setzen, den Wraith den Weg auf die Erde zu versperren...




soviel erstmal über die Serie.

was haltet Ihr davon?
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

ICE

Profi

Beiträge: 1 444

Danksagungen: 931

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. April 2005, 17:52

Finde Stargate besser als Atlantis, oder ich muss mir noch mehr Atlantis ansehn um den Gefallen daran zu finden. :|
Gesetzeslage Germany:

Kinderpornographie: 2 Jahre Haft
Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft
Verbreitung/Benutzung von Raubkopien: 5 Jahre Haft + Geldstrafe
Wo bitte ist da die Relation???

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 335

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2856

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. April 2005, 21:39

also ich finds nett, aber ich find Stargate eindeutig besser alleine wegen Richard Dean Anderson und Amanda Tapping, sowie auch wegen den Personen die sie spielen!

sowas kein man meiner Meinung nach nicht übertreffen!
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

ICE

Profi

Beiträge: 1 444

Danksagungen: 931

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. April 2005, 10:03

Ich denke es ist auch reine Gewohnheit (die Darsteller kennt man ja auswendig besonders Amanda Tapping ;D und Richard Dean Anderson). In eine der nächsten Stargate Atlantis Folgen sind die ja wieder dabei. :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
Gesetzeslage Germany:

Kinderpornographie: 2 Jahre Haft
Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft
Verbreitung/Benutzung von Raubkopien: 5 Jahre Haft + Geldstrafe
Wo bitte ist da die Relation???

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 335

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2856

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. April 2005, 10:42

oh das könnte dann ja endlich wieder Interesant werden. :thumbs:
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

ICE

Profi

Beiträge: 1 444

Danksagungen: 931

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. April 2005, 12:00

Das seh ich genauso, diese Folge musste (glaub ich) in 2 oder 3 Wochen laufen.
Gesetzeslage Germany:

Kinderpornographie: 2 Jahre Haft
Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft
Verbreitung/Benutzung von Raubkopien: 5 Jahre Haft + Geldstrafe
Wo bitte ist da die Relation???

foxel

Schüler

Beiträge: 54

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. April 2005, 12:54

ich find die folgen ein bissl langweilig und auch stark kopiert, die characktere verhalten sich manchmal so wie die aus stargate classic

auch die zusammenstellung des teams ist genauso

zwei offiziere
ein "außerirdischer"
und ein wissenschaftler

außerdem verhalten sie sich oft ähnlich wie SG-1


naja bis jetzt find ichs nicht sooooo dolle, ma schaun

dennoch ist man immer gespannt was in der nähsten folge passieren wird

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 335

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2856

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. April 2005, 20:16

so jetzt gibts wieder Stagate Atlantis :)

heute gehts zur Erde *freu* :thumbs:
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

ICE

Profi

Beiträge: 1 444

Danksagungen: 931

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. April 2005, 21:30

Wenn es aucch die wahre Erde sein würde.
Gesetzeslage Germany:

Kinderpornographie: 2 Jahre Haft
Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft
Verbreitung/Benutzung von Raubkopien: 5 Jahre Haft + Geldstrafe
Wo bitte ist da die Relation???

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 335

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2856

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. April 2005, 08:56

Jo, das war wohl totale verarsche.

Wurde den auch noch die Erde vorgegauckelt. - war irgendwie doof!
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

ICE

Profi

Beiträge: 1 444

Danksagungen: 931

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 14. April 2005, 09:52

Mal schaun was in der nächsten Folge so berauschendes passiert.
Gesetzeslage Germany:

Kinderpornographie: 2 Jahre Haft
Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft
Verbreitung/Benutzung von Raubkopien: 5 Jahre Haft + Geldstrafe
Wo bitte ist da die Relation???

Thema bewerten