Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Technikboard.net - Wir helfen weiter. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Asterix17

Schüler

  • »Asterix17« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Januar 2019, 14:55

was jeder einzelne tun kann...

Immer lauter werden die Stimmen, die sagen, dass man mehr Acht auf die Umwelt geben soll. Allerdings muss man sich auch davon verabschieden, dass eine Bambuszahnbürste etwas an der Umweltverschmutzung und dem Plastikstrom in den Flüssen aus dem asiatischen Raum ändern kann.

Was kann jeder einzelne tun? Besieht man die Elektroschrott Berge... da wird einem ganz anders.
Ich versuche, meinen Konsum allgemein enorm stark einzuschränken. Das funktioniert ganz gut, wenn ich auch noch am Anfang stehe und einiges besser machen könnte. Von Berufs wegen muss ich viel drucken und habe viel Papier Ausschuss. ...

Was tut ihr im Alltag?

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Spence

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Januar 2019, 13:28

Also ich denke schon, dass jeder Einzelne was tun kann. Ob man damit dann messbare Ergebnisse erzielt, ist ne andere Sache. Viel eher geht es doch darum, mit gutem Beispiel voran zu gehen und vielleicht den ein oder anderen Mitmenschen zu inspirieren. Ich selbst schaue zum Beispiel, dass ich auf Einwegflaschen verzichte oder mir im Laden keine Plastikbeutel angedreht werden. Mein Konsum hält sich allgemein in Grenzen, ich habe kein Auto und fahre viel mit dem Fahrrad. Dem Elektroschrott kann man aber kaum vorbeugen. Allein die Geräte, die nach so und so viel Jahren kaputt gehen "sollen". Und da rede ich nicht von Handys, Laptops oder Tablets. Es geht schon los bei Toastern, Wasserkochern und anderen Haushaltsgeräten, die man täglich benutzt.

Aktuell beschäftige ich mich zum Beispiel mit Druckerpatronen. Zum Neukauf oder billigen Drittherstellern gibt es nämlich auch Alternativen. Schau mal hier: https://www.superpatronen.de/tintenpatronen
Da bekommt man sog. " Refill-Patronen" und "Rebuilt-Toner". Da werden von alten Patronen die Gehäuse und Bauteile wieder verwendet. Im Gegensatz zu den meisten anderen Herstellern werden die Patronen aber hierzulande produziert und nicht in irgendwelchen Billig-Lohn-Ländern.

Grüße
mendoni pozitivisht!

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
Thema bewerten