Sie sind nicht angemeldet.

Asterix17

Schüler

  • »Asterix17« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. November 2018, 12:06

Warum sind Druckerpatronen so teuer

Was hat es mit den Druckerpatronen auf sich? Wieso werden sie immer so unglaublich teuer verkauft.



Ist das wie mit den Brillengestellen die einen Produktionswert von 2 Euro haben und dann für 150 im Geschäfts Ständer stehen?
Auf Amazon gibt es Patronen aus Fernost die ein Zehntel des Preises im Handel kosten, bei gleichbleibender Qualität.

Ich finde es zum Teil echt dreist..

Snake

Meister

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2872

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. November 2018, 21:21

Da werden leider die Entwicklungskosten für die Drucker mit subventioniert. Ich wäre auch für teurere Drucker und billiger Tinte. Außerdem muss ein Hersteller (ich glaube) 10 Jahre diese Patrone anbieten.

Also das das ganze überteuert ist, absolut klar. Das die Qualität wirklich identisch ist (UV, Farbechtheit, Austrocknen etc), mag ich dennoch bezweifeln.

Was wirklich gestoppt werden sollte, sind die Chips zur Erkennung von Originaltinte und das MHD. Es soll die freie Entscheidung des Käufers sein. -- Bei Toner nicht anders, nur das der Otto-Normal Käufer nicht mal weis was der Unterschied zwischen Refill, Rebuild und Original ist.

walmafänger

Anfänger

Beiträge: 41

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. November 2018, 13:51

Yes, das ist kackendreist. Neue Patronen kosten manchmal genauso viel wie ein neuer Drucker. Hass.

Für die Herstellung einer einzigen Patrone werden etwa 3 Liter Erdöl benötigt! Umweltbewusst ist da was anders... Außerdem werden die meisten Druckerpatronen eh in Billiglängern produziert, um teuer weiterverkauft zu werden.
Auch Recycling in Übersee.

Es gibt mittlerweile Firmen, die ein Refill Konzept haben: D.h. Umwelt schonen und Toner wieder auffüllen, statt komplett neu herzustellen. Ein Beispiel dafür ist SUPERPATRONEN. Die haben Originalpatronen und füllen sie mit ihrer Tinte auf (dazu siehe: https://www.superpatronen.de/tintenpatronen ). Damit ist wenigstens der ökologische Fußabdruck so klein wie möglich.

Ich meine, man sollte ohnehin so wenig Müll wie möglich herstellen und auch 2 mal lieber überlegen, welche Papiere man nun ausdrucken muss und welche nicht. Aber der ganze Müll, der zur Zeit passiert... Ach, das macht mich traurig. Vor allem, wenn ich nicht mal eine Tomate kaufen kann, die nicht in Plastik steckt.

Ähnliche Themen

Thema bewerten