Sie sind nicht angemeldet.

[Frage] Bildformate

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Technikboard.net - Wir helfen weiter. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. September 2007, 18:39

Bildformate

Mich beschäftigen die Bildformate schon eine ganze Weile, deswegen wollte ich euch mal fragen was Ihr so von den Bildformaten haltet.

4:3, 16:9, Widescreen, einer unterschiedlicher als der andere, bloß was findet Ihr am besten oder was mögt Ihr garnicht?

Die Öffentlich Rechtlichen werden ab 2010 das komplette Programm auf 16:9 und teils auf HDTV umstellen, doch was meint ihr.


Im Anhang könnt Ihr euch auch nochmal die Bildformate angucken. So hab Ihr sie direkt im Verlgleich. Ich denke es deutlich zu sehen das bei 4:3 mehr höhen Informationen als bei 16:10 vorhanden sind. Aber 16:10 hat immer noch mehr Höheninformationen als 16:9.

Würde man die Auflösung 16:10 und 16:9 auf die Bildhöheninformation wie die 4:3 Auflösung zerren, so sieht man wieviel breiter das Bild eigentlich ist.
»Snake« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bildformate.png
  • Bildformate_einh_hoehe.png
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Spock

Profi

Beiträge: 908

Wohnort: Berlin

Beruf: KfB

Danksagungen: 395

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. September 2007, 19:01

Das ist im Moment auch wieder so eine Frage bei der es für mich darauf ankommt, was man sich gerade ansieht. Bei Nachrichten und Dokus bin ich eher für den klassischen Standard 4:3 - das wirkt da einfach besser.
Bei Filmen bin ich hingegen eher für das 16:9 Format und breiter sollte das Bild meiner Meinung nach auch nicht wirklich sein.

Ich fänd es allerdings gut, wenn sich endlich mal ein Standard im Bildformat durchsetzen würde - am Besten eben der 16:9 Standard und man dann die Nachrichten eben auch in 16:9 produziert - ist zwar nicht die ideale Lösung (weil wie gesagt, für Nachrichten ist 4:3 meiner Meinung nach besser) aber immer noch besser als das jetzige Gemurkse.

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. September 2007, 19:18

Das ist in etwa auch meine Meinung. Klar ist mein Favorit 16:9. Aber mich stört es unheimlich das es soviele Formate gibt. Gerade bei Filme ist es extrem. Ich finds schon vom Ansatz total bescheiden, weil man auf einem 16:9 TV wieder schwarze Balken hat, aber was ich noch idiotischer Finde, das jeder 3te Film unterschiedlich große (schwarze) Balken auf den TV, egal ob nun 4:3 oder 16:9, erzeugt.

Ausserdem ist dann ja auch noch das Problem, das die meisten Sendungen und auch Nachrichten in 4:3 ausgestrahlt werden. Einzig die Öffentlich-Rechtlichen haben da teilweise aussnahmen (z.B. Fußball, Nachrichten). Die Begründung ist ja ziemlich genial, noch zu wenige 16:9 TVs sind im Umlauf. ZDF strahlt die Nachrichten ürbings schon in 16:9 aus, ist mir neulich aufgefallen. Aber gerade wenn man denn auf diese Meinung so pocht, welchen SInn hat es bei den Filmen immer Weiter werdende Weitwinkelobjektive zuverwenden??? 16:9 erzeugt schon einen recht großen schwarzen Balken auf den 4:3 TVs, aber so manche Widescreen Filme hinterlassen mehr schwarze Flächen auf dem 4:3 TV, als das tatsächliche Bild.

Aber warscheinlich genau aus diesem Grund gibt es immer größer werdende Fernseher, denn man braucht ja nun wirklich fast nen 42" TV um bei solchen Filmen ein gleich großes Bild wie bei einem 4:3 Film auf einen normal-großen 4:3 Fernseher zu bekommen.

Ich meine das einzig gute an 16:9 TVs und der 4:3 Ausstrahlung ist, das alle leute die die Aktienkurse bzw. Nachrichten auf n-tv oder N24 nicht mögen, diese auch nicht sehen, da diese Bildinformation dadurch nicht dargestellt wird. Aber ob das wirklich ein Vorteil ist sollte erst noch geklärt werden.

Ich hoffe das sich das in Zukunft doch noch ein bisschen legt, den gerade der HDTV Standard hat die Europäer und Amerikaner im Bild Standard vereint, da man jetzt die gleichen Standards nutzt. Ausserdem hoffe ich das Serien und Nachrichten vllt doch noch vor 2010, auch wenn vllt nicht alle, aber ein teil umgestellt wird und auf 16:9 ausgestrahlt wird.

Klar auch beim Fußball (ARD) hat man sich kurz aufgeregt, aber auch die ist schnell verflogen, den 16:9 dominiert immer öfter im Deutschen Haushalt, welches nicht zuletzt ein verdienst der HDTV Fernseher ist.
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

ICE

Profi

Beiträge: 1 444

Danksagungen: 931

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. September 2007, 20:00

Moinsen

hab mir grad ja den TFT geleistet und für Office, Games + TV bevorzuge ich 4:3. Bei Inet + DVD 16:10. 16:10 ist der neue Kino Standart. Mein Notebook ist auch 16:10. Für Inet auch genial weil man auf einigen Seiten extreme Breite braucht und bei meinem 16:10 NB ist das vorhanden. Da kann mich keine seite schocken.

16:9 ist bescheiden weil viel geräte grad bei PCs das nicht richtig darstellen können.

@rechtliche Sender die sollten eh abgeschaft werden und ich boykottiere die auch und deswegen ist es mir sowas von egal was die machen. Privat / Pay Tv (alla Maxdome) ist die Zukunft
Gesetzeslage Germany:

Kinderpornographie: 2 Jahre Haft
Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft
Verbreitung/Benutzung von Raubkopien: 5 Jahre Haft + Geldstrafe
Wo bitte ist da die Relation???

Mike

Fortgeschrittener

Beiträge: 229

Wohnort: Hamburg

Beruf: techn. Zeichner

Danksagungen: 951

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. September 2007, 10:38

Also aus meiner Sicht ist mir nur eins Wichtig, das man sich auf einen Standard festlegt und diesen dann auch verbreitet.

Ich meine 4:3 | 16:10 | 16:9 und noch breiter, was bringen die ganzen Formate wenn es keine Inhalte dafür gibt! 4:3 wird zu 90% noch im TV ausgestrahlt. 16:9 wird bei den Nachrichten auf ARD/ ZDF ausgestrahlt, ausserdem Fußball und vereinzelt Blockbuster Filme. 16:10 viele Computer und Laptops haben bereits solche Bildschirme, aber dennoch bieten nur eine Hand voll Spiele die passende Auflösung dafür.

Man sollte sich auf einen Standard einigen, und diesen dann auch Global einsetzten, so kann man die Flat-TVs auch für den PCs nutzen, und die TFTs als TV. Ausserdem hat meine keine Schwarzen Balken mehr, seien sie nun Oben und Unten oder Links und Rechts.
Programming is like sex: one mistake and you have to support it for the rest of your life.

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. September 2007, 16:40

Auch bei ProSieben hat sich hier wieder einiges getan, denn ProSieben-Geschäftsführer Andreas Bartl hat im Interview mit der FAZ (Frankfurter Allgemeinen Zeitung) das das Programm des Münchener Senders bis spätestens 2009 auf das 16:9-Format umgestellt werden soll. "Mittelfristig werden alle Sendungen in 16:9 produziert und ausgestrahlt", betonte Bartl weiterhin.
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Spock

Profi

Beiträge: 908

Wohnort: Berlin

Beruf: KfB

Danksagungen: 395

  • Nachricht senden

7

Samstag, 22. September 2007, 22:46

na, das ist ja schon mal ne Aussage. Wäre schön wenn da jetzt die anderen Sender mal gleich mitziehen. Allerdings versteh ich jetzt auch nicht warum erst bis 2009. 16:9 gibt's ja nun nicht erst seit gestern.

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. September 2007, 23:13

Naja ich denke mal pauschal kann man für Sat.1 das gleiche Annehmen. :D

Die Begründung ist ja immer noch das noch zu viele Zuschauer 4:3 haben und darum werden die ganzen "Soap's" auch erst zu letzt umgestellt, diese aber zumindest ja bis 2009. - Nachrichten denke ich werden dieses bzw. nächstes Jahr in 16:9 ausgestrahlt werden.
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Mike

Fortgeschrittener

Beiträge: 229

Wohnort: Hamburg

Beruf: techn. Zeichner

Danksagungen: 951

  • Nachricht senden

9

Freitag, 5. Oktober 2007, 20:54

Nachdem die öffentlich Rechtlichen und ProSieben den Anfang gemacht hat, wird nun auch RTL II ab Oktober 2007 ausgewählte Serien und Spielfilme im 16:9-Format präsentieren. Den Anfang soll ab der nächsten Woche (Mittwoch) die Mystery-Serie "Heroes" machen. Somit sind es bisher aber immer noch 3 Sender die komplett in 16:9 strahlen wollen. ARD und ZDF wollen dies noch bis Ende 2007 erreichen, ProSieben hingegen erst bis spätestens 2009. RTL & Sat.1 senden weiterhin nur vereinzelte Sendungen in anamorphem 16:9.
Programming is like sex: one mistake and you have to support it for the rest of your life.

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

10

Freitag, 5. Oktober 2007, 21:15

na das hört sich doch schonmal sehr viel versprechend an.

was mich ja immer total nervt, wenn 16:9 Filmmaterial in 4:3 ausgestrahlt wird. So hat man an allen 4 Seiten (oben/unten/links/rechts) schöne große schwarze Balken. :thumbdown:
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Spock

Profi

Beiträge: 908

Wohnort: Berlin

Beruf: KfB

Danksagungen: 395

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 7. Oktober 2007, 14:40

16:10 ist der neue Kino Standart


Warum bzw. seit wann ist eigentlich 16:10 der neue Kinostandard? Ich dachte immer es sei 16:9 und dabei bliebe es auch. Bin natürlich noch nie aufgestanden und hab nachgemessen ;)

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. Oktober 2007, 14:52

Das ist in der Tat eigentlich eine sehr gute Frage. 8o Denn wenn ich ehrlich sein soll, erlebe ich auch eher das das Bild noch breiter wird. :S Ausserdem hab ich 16:10 bisher nur im PC Bereich gefunden. :huh:
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. November 2007, 17:27

Auch wenn die Frage von ICE immer noch offen ist, so hat Tele 5 trotzdem beschlossen, das diese ab heute in 16:9 senden. :)

Den Anfang macht "Fesseln der Macht".

Edit: Nun hat auch die RTL-Gruppe beschlossen auf 16:9 umzustellen, dies geschiet vorrausichtlich ab Herbst 2008 und das beste, das Programm wird vollständig umgestellt. Zu den Sendern gehören RTL, VOX, sowie n-tv und RTL's Digitale Programme (u.a. Crime etc.).
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

ICE

Profi

Beiträge: 1 444

Danksagungen: 931

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 25. November 2007, 15:00

Auch wenn die Frage von ICE immer noch offen ist

?( 8| Was für eine Frage von mir denn zum Geier oder meinst du die von Spock hier

16:10 ist der neue Kino Standart


Warum bzw. seit wann ist eigentlich 16:10 der neue Kinostandard? Ich dachte immer es sei 16:9 und dabei bliebe es auch. Bin natürlich noch nie aufgestanden und hab nachgemessen ;)


Warum keine Ahnung und seit wann kann ich dir auch nicht genau sagen aber immer mehr Kinos setzten auf 16:10. Seit ca 1 1/2 jahren wird verstärkt 16:10 in den Kinos abgespielt.
Gesetzeslage Germany:

Kinderpornographie: 2 Jahre Haft
Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft
Verbreitung/Benutzung von Raubkopien: 5 Jahre Haft + Geldstrafe
Wo bitte ist da die Relation???

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 25. November 2007, 18:58

genau die ^^

hmm ist ja echt bekloppt das das Kino das so macht, wobei bin gerade mal am überlegen, dann gibts im Kino ja auch schon nen ziemlich breiten "schwarzen Balken" ? :dash:

Spock

Profi

Beiträge: 908

Wohnort: Berlin

Beruf: KfB

Danksagungen: 395

  • Nachricht senden

16

Montag, 26. November 2007, 12:56

dann gibts im Kino ja auch schon nen ziemlich breiten "schwarzen Balken"


jo, nennt der Durchschnittsbürger Vorhang :D

Spaß beiseite: ich denke, dass fällt bei einer Kinoleinwand nicht wirklich auf, ob da schwarze Balken sind oder nicht. Drumherum ist eh alles schwarz.

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

17

Montag, 7. April 2008, 20:24

Nachdem die meisten Sender ja nun Ihre Bilder in 16:9 ausstrahlen ist mir derzeit nur noch 1 Sender aufgefallen der dies nicht tut.

Sat.1

Dieser Sender sendet nach wie vor 16:9 Inhalt in 4:3 aus. Gestern abend wurden die Serien Navy CIS (NCIS) und Numb3rs wieder mal in 4:3 ausgestrahlt. Was dann dazu führte das man entweder einen Schwarzenbalken komplett um das Bild hatte, oder aber das man die Zoom Funktion des TV-Gerätes bzw. Receiver nutzten musst. Ich persöhnlich finde es sowas von Hinrissig 16:9 Bilder in 4:3 auszustrahlen, wo es im Prinzip eh keinen Unterschied gibt, da der Schwarzebalken ja eh schon da ist.
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

DjGL

Webhoster

Beiträge: 307

Wohnort: Wien/Österreich

Beruf: EDV Administrator/Serverbetreiber

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 15. April 2008, 13:55

Das wird wohl an der Sendetechnik von Sat.1 hängen.

Ich kann mir durchaus vorstellen dass es ziemlich teuer wird für die Fernsehstationen das Ganze System umbauen zu lassen.

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 15. April 2008, 14:47

Das ist im moment auch das einzige was ich mir vorstellen kann, denn die Bilder sind ja mit "schwarzen Balken", sprich in 16:9. aber sie werden dann wohl in 4:3 anamorphisch ausgestrahlt.

Das ist natürlich für Leute mit Digital Receiver total bescheiden. Ich für meinen Teil kann bei mir 3x Zoom einstellen, damit kann ich dann das 16:9 Bild auch in 16:9 gucken, obwohl es in 4:3 ausgestrahlt wird.

Mittlerweile konnte ich auch ein paar andere Sender testen, und bis jetzt ist mir nur VOX aufgefallen, die dann auch in 16:9 senden. Das ganze hab ich übrings mit IPTV kontrolliert.
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 338

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2867

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 10. Juni 2008, 20:44

RTL Familie ab Nov '08 in 16:9 Format

Es ist nun endlich so weit: Ab dem 18. November sendet die RTL Medien Gruppe ausschließlich in 16:9. Das heißt das ab November 2008 RTL Television, VOX, RTL II, n-tv und Super RTL sowie auch die digitalen Kanäle RTL Crime, Passion und RTL Living in 16:9 senden.

Auf Grund der Tatsache das RTL Komplett in 16:9 senden will, schließt dies auch erstmals Werbung mit ein. Vereinzelnte Sendungen, die nicht im 16:9 Format vorliegen, werden auch nicht als solche ausgestrahlt.
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Thema bewerten