Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Technikboard.net - Wir helfen weiter. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 331

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2839

  • Nachricht senden

21

Freitag, 7. Juli 2006, 22:40

*gg* mal nen Netter Witz über unsere Nachbarn :heiliger:

Was passiert wenn eine Blondine von Österreich nach Deutschland umzieht? In Deutschland sinkt der Durchschnitts-IQ. Und in

Österreich auch! ;-)


------------------------------------------------



Ein Mann steht in der Schlange vor der Kasse, als ihm eine scharfe Blondine die etwas weiter hinten steht, freundlich zuwinkt

und ihn anlächelt.
Er kann es nicht fassen, dass so ein Blickfang ihm zuwinkt.
Obwohl sie ihm irgendwie bekannt vorkommt, kann er dennoch nicht sagen von wo er sie kennt.

Dennoch fragt er sie: "Entschuldigung, kennen wir uns?"
Sie erwidert: "Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke sie müssten der Vater einer meiner Kinder sein!"

Der Mann erinnert sich zurück an das aller einzige mal als er untreu war.

"Um Gottes Willen! Bist Du diese Stripperin, die ich an meinem Polterabend auf dem Tischfussballtisch vor den Augen meiner

Kumpel genommen habe, während Deine Kollegin mich mit nasser Sellerie auspeitschte?"

"Nein" erwidert sie kalt. "Ich bin die Klassenlehrerin von ihrem Sohn."
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

ICE

Profi

Beiträge: 1 444

Danksagungen: 931

  • Nachricht senden

22

Freitag, 7. Juli 2006, 22:45

Geht an ein Mann an einem Plakat vorbei dort steht:
"Windows 98 kann alles dank seiner 32 Bit Technik!". Da sagt der man:"Wenn ich 32 Bit Getrunken hab denk ich auch ich kann alles.
----------------------------------------------------------------------------

"Angriff!", schreit der Kompaniechef. Alle rennen mit - nur der Gefreite Berger läuft zurück.

"Berger - die Front ist da vorn!"

"Ich weiß - aber man wird doch wohl noch einen Anlauf nehmen dürfen!"
---------------------------------------------------------------------------
Schluß jetzt, schimpft der Kneipenwirt, ich schreibe nichts mehr an!

Der Stammgast: Und wie willst du dir das alles merken...?
Gesetzeslage Germany:

Kinderpornographie: 2 Jahre Haft
Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft
Verbreitung/Benutzung von Raubkopien: 5 Jahre Haft + Geldstrafe
Wo bitte ist da die Relation???

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 331

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2839

  • Nachricht senden

23

Freitag, 7. Juli 2006, 22:47

In einem Kolchos in Rußland wird ein neuer Direktor gesucht. Ein Mann, der sich Hoffnungen auf den Posten gemacht hat, bekommt ihn nicht, sonde sein Sohn. Er geht zum Chef und beschwert sich.

"Stets habe ich dem Kolchos gedient, war immer in der Partei, und was passiert? Mein Sohn bekommt die Stelle."
"Ja. Es waren ja auch drei Fragen zu beantworten. Mal sehen, was ihr beide geantwortet habt. Erste Frage. Wo haben die meisten Frauen krause Haare? Dein Sohn hat geschrieben in Afrika. Und Du?
Zweite Frage. Welches ist das beste Organ? Dein Sohn hat geschrieben die Prawda. Und was hast Du geschrieben?
Dritte Frage. Welche ist die beste Stellung? Dein Sohn hat geschrieben Direktor vom Kolchos. Und du, du Schwein, machst noch Zeichnung dazu!"
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

ICE

Profi

Beiträge: 1 444

Danksagungen: 931

  • Nachricht senden

24

Freitag, 7. Juli 2006, 22:55

Mann, schreit der Feldwebel einen Rekruten an, Sie haben ja eine Nase wie der schiefe Turm von Pisa, wo stammen Sie eigentlich her?

Aus Baden-Baden!

Donnerwetter, stottern tut der Kerl auch noch
---------------------------------------------------------------------------

Auszug aus der Dienstvorschrift: Sollte der Eindringling selbst durch abgeben eines Warnschusses nicht von seinem Vorhaben abzubringen sein, so ist zunächst auf die Beine zu schiessen!
Ergänzung des Wachoffiziers: Ihr glaubt ja nicht, wieviele Beine so ein Mensch hat, Nasenbein, Schlüsselbein, Brustbein...
----------------------------------------------------------------------------

Fürs Flottenmanöver soll Munition geladen werden. Der Maat: Leute seid vorsichtig - letzte Woche sind dabei zwölf Mann in die Luft geflogen.

Ein Matrose: Das kann uns garnicht passieren - wir sind ja nur acht.
-----------------------------------------------------------------------------

Werden die Kinder in der Schule gefragt, welchen Rang ihr Vater in der Bundeswehr hatte. Sagt der eine:
Mein Vater war Major.

Ein anderer:
Meiner war sogar General.

Fritzel meint:
Mein Vater war Ritterkönig von Nazareth.

Darauf der Lehrer:
Aber Fritzel, das ist doch kein Rang in der Bundeswehr! Frage deinen Vater doch noch mal!

Am nächsten Tag meldet sich Fritz ganz aufgeregt:
Herr Lehrer, ich habe mich geirrt. Mein Vater war nicht Ritterkönig von Nazareth, sondern Tripperkönig im Lazarett.
--------------------------------------------------------------------------------

Der Spieß zum wachhabenden Rekruten: Müller, was tun Sie, wenn sich nachts eine männliche Person kriechend der Kaserne nähert?

Ich bringe den Herrn Oberst diskret ins Bett...
Gesetzeslage Germany:

Kinderpornographie: 2 Jahre Haft
Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft
Verbreitung/Benutzung von Raubkopien: 5 Jahre Haft + Geldstrafe
Wo bitte ist da die Relation???

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 331

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2839

  • Nachricht senden

25

Freitag, 7. Juli 2006, 22:56

Ein Geistlicher und ein australischer Schafhirte treten bei einem Quiz gegeneinander an. Nach Ablauf der regulären Fragerunde steht es unentschieden, und der Moderator der Sendung stellt die Stichfrage, die da lautet: "Schaffen Sie es, innerhalb von 5 Minuten einen Vers auf das Wort "Timbuktu" zu reimen?"
Die beiden Kandidaten ziehen sich zurück. Nach 5 Minuten tritt der Geistliche vor das Publikum und stellt sein Werk vor: "I was a father all my life, I had no children, had no wife, I read the bible through and through on my way to Timbuktu..."
Das Publikum ist begeistert und wähnt den Kirchenmann bereits als den sicheren Sieger. Doch da tritt der australische Schafhirte vor und dichtet: "When Tim and I to Brisbane went, we met three ladies cheap to rent. They were three and we were two, so I booked one and Tim booked two..."
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

ICE

Profi

Beiträge: 1 444

Danksagungen: 931

  • Nachricht senden

26

Freitag, 7. Juli 2006, 23:02

Warum arbeiten Blondinen 7 Tage die Woche?
Damit sie am Montag nicht wieder angelernt werden müssen.
---------------------------

Wie kann man erkennen wo Osten und wo Westen liegt? Man legt eine Banane auf die Mauer und dort wo abgebissen wird, ist Osten.
-----------------------------------------

Ein Mercedesfahrer sitzt in seinem Auto und will sich einen Zigarette anzünden. Er sucht und sucht doch findet kein Feuerzeug. Das bemerkt eine kaum bekleidete Blondine und klopft an die Scheibe. Er kurbelt das Fenster runter, sie streckt ihren Kopf herein und gibt ihm Feuer. Er denkt sich: das ist ein gute Gelegenheit, und kurbelt das Fenster wieder hoch obwohl sie noch den Kopf im Auto hat. Er steigt aus, geht ums Auto, hebt ihren Rock und gibt es ihr von hinten. Dann geht er wieder ins Auto, kurbelt die Scheibe langsam runter und sagt:wir Mercedesfahrer lassen uns immer wieder was neues einfallen!

daraufhin zieht sich sie Blondine die Perücke ab und sagt: wir Schwule aber auch!
Gesetzeslage Germany:

Kinderpornographie: 2 Jahre Haft
Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft
Verbreitung/Benutzung von Raubkopien: 5 Jahre Haft + Geldstrafe
Wo bitte ist da die Relation???

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 331

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2839

  • Nachricht senden

27

Freitag, 7. Juli 2006, 23:02

Der Grund warum wir verloren haben.

Deutschland spielt bei der EM gegen Holland. Klinsmann und seine Spieler unterhalten sich vor dem Match in der Umkleidekabine: "Hört zu Jungs, ich weiß, die Holländer sind schlecht.", erklärt Klinsi. "Aber wir müssen gegen sie spielen, um die UEFA glücklich zu machen."
"Ich mach´ euch einen Vorschlag", sagt Oliver Kahn. "Ihr geht alle in ´ne Bar und ich spiele allein gegen sie. Was meint ihr dazu?"
"Klingt vernünftig!", antworten der Teamchef und die anderen Spieler und gehen in eine Kneipe auf ein Bier und spielen Billard.
Nach gut einer Stunde erinnert sich Michael Ballack, dass ja das Spiel läuft und schaltet den Fernseher an: Deutschland 1 (Kahn 10. Min.) - Holland 0 zeigt die Anzeigetafel. Zufrieden widmen sie sich wieder ihrem Billardspiel und dem Bier für eine weitere Stunde, bevor sie sich das Endresultat betrachten. Die Anzeigetafel zeigt: Deutschland 1 (Kahn 10. Min.) - Holland 1 (Davids 89.Min.)
"Scheiße!" schreien alle Spieler und rennen entsetzt ins Stadion zurück, wo sie Oliver Kahn in der Kabine sitzen sehen, das Gesicht in den Händen vergraben. "Was zum Teufel ist passiert, Oli?" schreit Jürgen Klinsmann.
"Sorry Freunde", antwortet Kahn "aber dieser verdammte Schiedsrichter hat mich in der 11. Minute vom Platz gestellt!"
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Spock

Profi

Beiträge: 907

Wohnort: Berlin

Beruf: KfB

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

28

Samstag, 8. Juli 2006, 10:54

Geht ein Mann zum Psychiater und sagt:
"Herr Doktor, Herr Doktor, ich kann in die Zukunft sehen."
- "Und wann genau hat das angefangen?"
- Nächsten Donnerstag."

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 331

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2839

  • Nachricht senden

29

Samstag, 8. Juli 2006, 14:08

Ein Mann überlegt, wie er ein paar Tage Sonderurlaub bekommen kann. Am besten scheint es ihm, verrückt zu spielen, damit sein Chef ihn zur Erholung nach Hause schickt. Er hängt sich also im Büro an die Zimmerdecke. Da fragt ihn seine Kollegin, warum er das denn tut, und er erklärt es ihr.
Wenige Minuten später kommt der Chef, sieht seinen Angestellten an der Decke hängen.
"Warum hängen Sie an der Decke?"
"Ich bin eine Glühbirne!"
"Sie müssen verrückt sein, gehen Sie mal für den Rest der Woche nach Hause und ruhen sich aus. Montag sehen wir dann mal weiter."
Der Mann geht, die blonde Kollegin aber auch. Auf des Chefs Frage, warum sie denn auch gehe, sagt sie: "Im Dunkeln kann ich nicht arbeiten."
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

ICE

Profi

Beiträge: 1 444

Danksagungen: 931

  • Nachricht senden

30

Samstag, 8. Juli 2006, 14:37

3 Schwule sitzen in Badewanne.

Auf einmal pupst einer.

Wer wars?

Der hinterste!!
Gesetzeslage Germany:

Kinderpornographie: 2 Jahre Haft
Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft
Verbreitung/Benutzung von Raubkopien: 5 Jahre Haft + Geldstrafe
Wo bitte ist da die Relation???

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 331

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2839

  • Nachricht senden

31

Samstag, 8. Juli 2006, 14:46

Ein Deutscher, ein Amerikaner und ein Belgier sitzen im Flugzeug. Plötzlich
schmiert die Maschine ab und scheint abzustürzen. Gedankenvoll brüllt der
Deutsche: „Rettet die Kinder!“ Der Amerikaner entgegnet: „Fuck the children!“
Darauf der Belgier: „Reicht dafür denn die Zeit noch?“

Was sagt eine ostdeutsche Mutter, die ihren Sohn sucht ?
"Ich geh mal nach dem Rechten sehen"

In einer Kneipe in Westdeutschland sitzt an einer Theke eine riesiger Typ mit
breiten Schultern,ner Glatze und Bomberjacke.Kommt ein Typ rein : hautenge
Lederhose, enges rosa T-shirt. Setzt sich neben die Glatze und bestellt einen
Prosecco. Nachdem er sich ein bisschen Mut angetrunken hat, flüstert er der
Glatze ins Ohr: "Na, Bock auf'n Blowjob?"Der Typ packt ihn am Kragen , schlägt
ihn übelst zusammen, wirft ihn raus auf die Straße und setzt sich wieder an die
Theke.Fragt der Wirt: "Ey, was wollte der denn?""Ach keine Ahnung, irgendwas mit
nem Job."
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

ICE

Profi

Beiträge: 1 444

Danksagungen: 931

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 26. Juli 2006, 18:51

frauen sind wie toiletten: entweder besetzt oder beschissen


wegen der Hitze jetzt in Bildform

Gesetzeslage Germany:

Kinderpornographie: 2 Jahre Haft
Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft
Verbreitung/Benutzung von Raubkopien: 5 Jahre Haft + Geldstrafe
Wo bitte ist da die Relation???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ICE« (26. Juli 2006, 18:52)


Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 331

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2839

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 26. Juli 2006, 19:05

Manager-Seminar mit 30 Herren aus der mittleren Führungsebene. Treffen im Tagungshotel am letzten Tag.
Der Seminarleiter spricht: "Meine Herren, zum Schluß wollen wir noch ein bißchen Allgemeinbildung betreiben. Mal sehen, was Sie so drauf haben. Also - ich nenne ein klassisches Zitat, Sie sagen mir, wer es gesagt hat, wo und wann."
Er beginnt: "Vom Eise befreit sind Strom und Bäche ..."
Keiner weiß es.
Da meldet sich ganz hinten ein kleiner Japaner: "Johann Wolfgang von Goethe, Faust, Osterspaziergang 1806!"
Die anderen Teilnehmer murmeln anerkennend.
Nächste Frage: "Der Mond ist aufgegangen, die goldnen Sternlein prangen ..."
Und wieder, diesmal wie aus der Pistole geschossen, der Japaner: "Matthias Claudius, Abendlied, 1779!"
Die anderen Manager schauen peinlich berührt zu Boden.
Der Seminarleiter: "Fest gemauert in der Erden ..."
"Schiller", strahlt der Japaner, "Das Lied von der Glocke, 1799!"
Jetzt finden es die anderen Manager langsam ärgerlich.
Murmelt einer in der ersten Reihe: "Scheiß Japaner."
Wieder ertönt die Stimme des Japaners von hinten: "Max Grundig, CeBIT, 1982!"
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Spock

Profi

Beiträge: 907

Wohnort: Berlin

Beruf: KfB

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 30. Juli 2006, 11:44

Ich mal wieder was lustiges im Internet aufgetrieben:
_______________________________________________

Im Folgenden eine wirklich gestellte Frage im Abschlusstest Chemie der UNI Maynooth (Grafschaft Kildare, Irland). Die Antwort eines Studenten war so "tiefschürfend", dass der Professor sie seinen Kollegen nicht vorenthalten wollte und über das Internet verbreitete, weshalb wir uns nun ebenfalls darüber amüsieren dürfen.

Bonusfrage:
Ist die Hölle exotherm (gibt Wärme ab) oder endotherm (absorbiert Wärme)?

Die meisten Studenten mutmaßten mit Hilfe von Boyles Gesetz, dass sich Gas beim Ausdehnen abkühlt und die Temperatur bei Druck sinkt oder etwas in der Art.

Ein Student allerdings schrieb folgendes:
Zuerst müssen wir herausfinden, wie sehr sich die Masse der Hölle über die Zeit verändert. Dazu benötigt man die Zahl der Seelen, die in die Hölle wandern und die Zahl jener Seelen, die die Hölle verlassen. Ich bin der Meinung, dass man mit einiger Sicherheit annehmen darf, daß Seelen, die einmal in der Hölle sind, selbige nicht mehr verlassen. Deswegen verlässt keine Seele die Hölle. Bezüglich der Frage, wie viele Seelen in die Hölle wandern, können uns die Ansichten der vielen Religionen Aufschluss geben, die in der heutigen Zeit existieren. Bei den meisten dieser Religionen wird festzustellen sein, dass man in die Hölle wandert, wenn man ihnen nicht angehört. Da es mehr als nur
eine dieser Glaubensbekenntnisse gibt und weil man nicht mehr als einer Religion angehören kann, kann man davon ausgehen, dass alle Seelen in die Hölle wandern. Angesichts der bestehenden Geburts- und Todesraten ist zu erwarten, dass die Zahl der Seelen in der Hölle exponentiell wachsen wird. Betrachten wir nun die Frage des sich ändernden Umfangs der Hölle. Da laut Boyles Gesetz sich der Rauminhalt der Hölle proportional zum Wachsen der Seelenanzahl ausdehnen muss, damit Temperatur und Druck in der Hölle konstant bleiben, haben wir zwei Möglichkeiten.

1. Sollte sich die Hölle langsamer ausdehnen als die Menge hinzukommender Seelen, wird die Temperatur und der Druck in der Hölle so lange steigen bis die ganze Hölle auseinander bricht.

2. Sollte sich die Hölle schneller ausdehnen als die Menge hinzukommender Seelen, dann werden Temperatur und Druck fallen, bis die Hölle zufriert.

Welche der Möglichkeiten ist es nun?

Wenn wir Sandras Prophezeihung miteinbeziehen, die sie mir gegenüber im ersten Studienjahr geäußert hat - nämlich, dass "dass eher die Hölle zufriert, bevor ich mit dir schlafe" - sowie die Tatsache, dass ich gestern mit ihr geschlafen habe, kommt nur Möglichkeit Zwei in Frage.

Deshalb bin ich überzeugt, dass die Hölle endotherm ist und bereits zugefroren sein muss.

Aus der These, wonach die Hölle zugefroren ist, folgt, dass keine weiteren Seelen dort aufgenommen werden können und sie erloschen ist ... womit nur noch der Himmel übrigbleibt und die Existenz eines göttlichen Wesens beweist - was wiederum erklärt, warum Sandra gestern Abend die ganze Zeit "Oh mein Gott" geschrien hat.

Dieser Student erhielt als einziger einen Einser.

Mike

Fortgeschrittener

Beiträge: 229

Wohnort: Hamburg

Beruf: techn. Zeichner

Danksagungen: 950

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 1. August 2006, 11:50

Philips All-In-One Lösung für den Mobilen Mann:
Programming is like sex: one mistake and you have to support it for the rest of your life.

Snake

Meister

  • »Snake« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 331

Wohnort: Ostsee

Beruf: Systemintegratör

Danksagungen: 2839

  • Nachricht senden

36

Freitag, 11. August 2006, 10:14

Bei einem kleinen Unfalll bekommt das Auto eines Österreichers einige Dellen. Ein Bayer kommt vorbei und gibt ihm den Rat: "Du musst nur kräftig in den Auspuff blasen, dann drückt es die Dellen wieder raus." Der Bayer fährt weiter, der Österreicher pustet. Zwei Polizisten kommen vorbei und fragen ihn, was er da mache. Er erzählt, dass ihm ein Bayer geraten habe, er sole in den Auspuff blasen, um die Dellen herauszubekommen. Die Polizisten fangen an zu lachen und einer sagt: "Wenn das Schiebedach auf ist, kann das ja nicht funktionieren!"
Statistisch gesehen, verbringt der durchschnittliche Mensch 6 Wochen seines Lebens mit dem Vorspiel, erlebt dabei 16 Stunden seinen Höhepunkt. Er steht 6 Monate im Stau und bügelt 6 Monate. Ausserdem guckt er 5,5 Jahre TV und schläft insgesamt 24 Jahre. Quelle: Geo Wissen

Mike

Fortgeschrittener

Beiträge: 229

Wohnort: Hamburg

Beruf: techn. Zeichner

Danksagungen: 950

  • Nachricht senden

37

Montag, 28. August 2006, 17:39

Heute Morgen war ich beim Bäcker.
Ich war fünf Minuten im Laden drin.
Als ich wieder raus kam, war da eine Politesse
und schrieb gerade
einen Strafzettel aus.
Also ging ich zu ihr hin und sagte:
"Hören Sie mal, ich war nur gerade beim
Bäcker."
Sie ignorierte mich und schrieb das Ticket
weiter aus.
Das machte mich etwas wütend und ich wurde
etwas unbeherrschter:
"Hallo? Sind Sie taub, ich war nur gerade beim
Bäcker!"
Sie sah mich an und sagte:
"Dafür kann ich nichts.
Sie dürfen hier nicht parken und außerdem
sollten Sie sich etwas
zurückhalten!"
So langsam ging mir das auf den Zeiger...
Also nannte ich sie eine blöde Schlampe und
sagte ihr noch, wo sie
sich ihr beschissenes Knöllchen hinstecken
könnte.
Da wurde die auf einmal richtig stinkig und
faselte etwas von
Anzeige und Nachspiel für mich.
Ich habe ihr dann noch gesagt, Sie sei die
Prostituierte des
Ordnungsamtes und könne, wenn sie woanders
anschaffen ginge,
wesentlich mehr verdienen.
Sie zog dann unter dem Hinweis auf die nun
folgende Anzeige wegen
Beleidigung von dannen.
Mir war das egal - ich war ja zu Fuß da...
Programming is like sex: one mistake and you have to support it for the rest of your life.

Spock

Profi

Beiträge: 907

Wohnort: Berlin

Beruf: KfB

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

38

Montag, 28. August 2006, 21:21

:lol: wie geil ist das denn?

Spock

Profi

Beiträge: 907

Wohnort: Berlin

Beruf: KfB

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 12. September 2006, 11:27

Wie viele Forenmitglieder braucht man zum Wechseln einer Glühbirne?

Wie viele Forenmitglieder braucht man zum Wechseln einer Glühbirne?

Einen, der die Glühbirne auswechselt und im Off-Topic postet, dass sie
ausgewechselt wurde.

14 die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und vorschlagen, wie man die
Birne anders hätte wechseln können.

7 die auf Gefahren beim Wechseln hinweisen

3 die fragen, wozu der Threadstarter überhaupt eine Glühbirne braucht

5 die der Regierung die Schuld daran geben, dass die Glühbirne
durchgebrannt ist

3 die finden, dass es die Opposition auch nicht besser gemacht hätte

1 Irrer der behauptet den Typ gekannt zu haben der die Glühbirne
erfunden hat

8 die auf Tipp- und Grammatikfehler in den vorherigen Beiträgen
hinweisen

12 die den Grammatikfanatikern ihren Hass entgegenschleudern und sie
als arrogante Wichtigtuer beschimpfen

25 die die Rechtschreibfehler in den Hasspostings korrigieren

6 die darüber diskutieren, ob es Glühbirne oder Leuchtkörper heißt.

6 weitere die die vorherigen 6 als anal-fixiert beschimpfen.

3 Alt-Forumsmitglieder die wissen, dass die Glühbirnendiskussion vor
zwei Jahren schon mal stattgefunden hat, Leute zitieren, die keiner
mehr kennt, und dem Urheber der Beitragsfolge vorwerfen, das ganze
geklaut zu haben um zu ähnlichem Ruhm zu gelangen wie der Typ damals.

32 die strengstens darauf hinweisen, dass die Glühbirnendiskussion
nicht ins Off-Topic gehört und woanders hätte gepostet werden müssen.

36 die sich über die beste Glühbirnenwechselmethode streiten, wo man
die besten Glühbirnen kaufen kann, welche Glühbirnenmarke am besten
mit der Methode funktioniert und welche Glühbirnen überhaupt nichts
taugen

12 die mit den angeblich untauglichen Glühbirnen prima zurechtkommen
und den Vorpostern vorwerfen, sie seien Händler oder Hersteller, die
im Forum Schleichwerbung betreiben.

5 die den Fans der geschmähten Glühbirnenmarke vorwerfen, sie säßen eh
den ganzen Tag im Dunkeln und hätten daher keine Ahnung von Glühbirnen

3 die darauf hinweisen, dass sie Beleuchter sind und daher genau
wüssten, wovon sie reden.

4 die betonen, wer lesen könne sei klar im Vorteil

2 die wie immer auf die Suchfunktion verweisen

6 die sich über den schlechten Kundenservice in Baumärkten beschweren

2 die behaupten, ihr Baumarktpersonal sei nett und in Amerika sei es
auch nicht besser

11 die darauf hinweisen, dass es ja auch Fachgeschäfte gibt und man
nur das bekäme, wofür man auch bezahlt.

4 die sich in einer Diskussion über die Hitzefestigkeit von
Lampenschirmen verzetteln

13 die darauf hinweisen, das sei nun wirklich OT und man möge doch
bitte einen neuen Thread dafür aufmachen

3 die diese Aufforderung völlig ignorieren

19 die verschiedene Internetadressen posten, wo man geeignete
Glühbirnen anschauen kann

7 die darauf hinweisen, dass die URLs teilweise inkorrekt sind und die
korrigierten Adressen posten

3 die das gleiche schreiben wie ihre Vorposter, mit dem dazueditierten
Satz
"Oh, du warst schneller "

2 die in wüste Beschimpfungen ausbrechen, weil sie das vorherige
Posting als Angriff missverstanden haben

22 die die längsten Postings komplett zitieren, mit dem Zusatz "Volle
Zustimmung!"

7 deren Postings nur aus obszönen Smileys bestehen

9 die sich unter Trollnicks einloggen und über die Kommentare ihrer
erklärten Lieblingsforumsfeinde hermachen um die Gunst der Stunde zu
nutzen, sie zu diskreditieren.

4 Freunde und Sympathisanten der angegriffenen Mitglieder, die die
Trolle als feiges Pack bezeichnen das nicht den Mut hat, sich zu
erkennen zu geben und Vermutungen darüber äußern, wer das jetzt
geschrieben haben könnte.

8 die innerhalb von 1 Stunde 50 Beiträge posten. Alle vertreten zwar
die gleichen Meinungen, reden aber die ganze Zeit aneinander vorbei
und antworten sehr klug, obwohl sie sich die ganze Zeit zu fragen
scheinen, wie das Gesagte jetzt eigentlich gemeint ist.

7 die nur durch die große Zahl der Postings auf die Diskussion
aufmerksam geworden sind und von der Beitragsfolge gerade mal die
letzten zwei Kommentare gelesen haben, um sich jetzt richtig ins Zeug
zu legen, weil sie sich unbedingt an einer hitzigen Debatte beteiligen
wollen.

9 die den 7 Vorherigen erklären dass das alles entweder schon gesagt
oder hinreichend widerlegt wurde

einer, der ein überbreites Bild seiner Glühbirne einstellt, so dass
man von nun an horizontal scrollen muss, um die Texte zu lesen

3 die fragen, wie man denn Bilder einstellen kann

5 die auf die FAQ hinweisen und darum bitten, beim Thema zu bleiben

2 Newbies, die die Löschung Ihres Accounts verlangen, weil dies ein
blödes Forum sei

8 die die frustrierten Newbies umstimmen wollen

2 die das Gebaren hier eines Kindergartens als würdig befinden weil
hier überhaupt niemand Plan davon zu haben scheint, worum es denn
eigentlich geht

7 die beschließen, aus der Diskussion auszusteigen, da das "Niveau
jetzt zu niedrig" sei

3 die hämisch darauf hinweisen, dass den 7 das Niveau immer dann zu
niedrig wird, wenn ihnen die Argumente ausgehen

und 1 User, der den Thread nach 6 Monaten wieder ausgräbt, damit alles
von vorne losgeht.......

EFFE

Anfänger

Beiträge: 24

Wohnort: Staufenberg (bei Kassel)

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 19. September 2006, 18:27

Eine Frau beim TÜV

Ich bin kein Frauenversteher. Ich verstehe diese weiblichen Wesen mit ihren zarten Ausbuchtungen an gewissen Stellen ihrer liebreizenden Körper einfach nicht, auch wenn sie meine Hirnanhangdrüse zu Produktions-Sonderschichten anregen.
Ich sehe, wie eine dieser Frauen zu mir kommt und fragt: "Duhu, mein Auto muß zum TÜV, wie geht'n das?"
Diese liebreizende Hilflosigkeit treibt die Antwort wie von selbst aus meinem Munde: "Wie, Du warst noch nie beim TÜV? Wie alt ist denn Dein Auto?"
?Mein Auto ist drei Jahre alt, und heißt Sven!"
"Aha, na dann brauchst Du Dir doch keine Sorgen machen, dass ist doch ein Selbstläufer, kein Problem."
"Und wie geht das jetzt?"
"???"
"Wo muß ich denn da hin?"
"Zum TÜV."
"Wo ist der denn?"
"Im Ausschläger Weg, genaue Adresse und Telefonnummer steht im Telefonbuch."
"Wo?"
"Okay, ich such' sie raus."
Augenaufschlag. "Danke!"
"Hier ist sie."
"Was muss ich denn da sagen?"
"Guten Tag!"
"Und dann?"
"Dann lässt Du Dir einen Termin geben, um Dein Auto vorzuführen!"
"Wie mach ich das denn?"
"Mündlich!" (Ich weiß auch nicht, warum ich gerade jetzt an was ganz ander denken muß...)
"Und wie teuer ist das?"
"Kannst Du doch gleich mit erfragen!"
"Geht das nicht billiger?"
"Du weißt doch noch gar nicht, wie teuer es wird."
"Sollte ich nicht lieber den TÜV in der Werkstatt machen lassen?"
"Klar, wenn Du zuviel Geld hast!"
"Ne, aber wenn nun was gemacht werden muß, dann können die das doch gleich mit machen."
"Wie alt war Dein Hobel noch gleich?"
"Mein Auto heißt Sven, und ist drei Jahre alt."
"Und was bitteschön, soll an einem drei Jahre alten Auto defekt sein?"
"Weiß ich doch nicht!"
"Ist Dir denn irgend etwas aufgefallen, was nicht funktioniert?"
"Nein, aber kann doch trotzdem sein."
"Na, die einfachen Sachen wie Beleuchtung kannst Du doch wohl selbst kontrollieren, oder?"
"Wie denn, ich sitze doch im Auto."
"????"
"Und was machen die so beim TÜV?"
"Zuerst fährst Du zur Beleuchtungs- und Bremskontrolle."
"Ich will aber nicht fahren, können die das nicht machen?"
"Wenn Du freundlich fragst, wird Dir sicher jemand helfen."
"Und wenn nicht?"
"Dann musst Du nur das tun, was der Prüfer Dir sagt."
"Was denn?"
"Na, Licht anschalten, und so weiter." Meine Gedanken schweifen ab. Ich sehe Sie beim TÜV. Sie mit ihrem *Sven* in der Halle beim TÜV...
.... Prüfer: "Bitte das Abblendlicht einschalten!"
Scheibenwischer gehen an.
"Licht bitte, nicht den Scheibenwischer!"
Scheibenwischer auf Stufe zwei.
"Licht bitte!"
HUUUUUUP!
Prüfer macht einen Haken an Prüfpunkt *Signalhorn*.
"Können Sie jetzt bitte das Abblendlicht einschalten?"
Licht geht an.
"Jetzt bitte Fernlicht!"
Scheibenwisch-Wasch-Automatik reinigt die Frontscheibe.
"Fernlicht bitte!"
Scheibenwischer aus, Nebelleuchten an.
"Das Fernlicht bitte!"
Nebelleuchten und Fernlicht an.

"Danke, jetzt bitte Blinker rechts!"
Scheibenwischer wieder an.
"'tschuldigung!"
Blinker links an.
?Und jetzt bitte Blinker links!"

Rechter Blinker an.
"Warnblinklicht!"
Gebläse Stufe drei.
"Warnblinker bitte!"
Alle Lichter aus, Warnblinker an.
Prüfer geht zum Heck von *Sven*.
"Bitte Fahrlicht einschalten!"

Scheibenwischer an.
"Fahrlicht bitte!"
Licht an, kurzes Hupen.
"Danke, jetzt rechts blinken!"
Heckscheibenwischer an.
"Bitte rechts blinken!"
Rechter (man glaubt es nicht!) Blinker an.
"Danke, jetzt links!"
"Was denn links?"
"Blinken!"
Rechter Blinker an.
"Links bitte!"
"Hab' ich doch!"
"Andere Seite!"
HUUUUP
"Bitte links blinken!"
Linker Blinker an.
"Warnblinker bitte!"
Warnblinker an, Prüfer überrascht.
Prüfer geht zur Motorhaube von *Sven*.
"Bitte Motorhaube auf!"
"Bitte?"
"Die Motorhaube bitte entriegeln."
"Wie denn?"
"Da ist ein kleiner Hebel, den bitte ziehen!"
Tankdeckel schwenkt auf.
"Den anderen!"
Kofferraum wird entriegelt.
"Den anderen, vorne im Fußraum!"
"Aua, mein Fingernagel!"
Motorhaube auf.
Prüfer beugt sich in den Motorraum.
HUUUUP
Prüfer stößt sich den Kopf.
"'tschuldigung!"
Prüfer schließt die Motorhaube und kommt an die Fahrertür.
"Bitte aussteigen!"
"Aber ich hab' mich doch entschuldigt...!"
"Ich möchte den Wagen zum Bremstest fahren, also steigen
Sie bitte aus!"
Prüfer schwingt sich in *Sven*, startet den Motor und fährt zum Bremstest. Sie bleibt irritiert stehen. Hinterradbremstest. Sie steht noch immer wie angewurzelt. Prüfer beugt sich aus
dem Fenster.
"Sie können schon mal durch den Gang in die andere Halle gehen, ich komme da gleich hin!"
"Bin ich schon fertig?"
"Nein, er muß noch auf die Bühne, und ASU fehlt auch noch!"
"Wohin soll ich gehen?"
"Da durch die Tür, den Gang geradeaus in die andere Halle am Ende des Ganges, ich komme gleich dahin!"
"Und mein Auto?"
"Damit fahre ich in die andere Halle."
Sie geht durch den Gang in die andere Halle und stellt sich auf den freien Platz. Der Prüfer kann durch eine Vollbremsung gerade noch verhindern, daß er Sie auf dem Weg auf die Bühne umfährt.
Sie springt erschrocken zu Seite, und hält sich an den Betätigungsknöpfen der benachbarten Hebebühne fest, die sich sogleich auf den anderen Prüfer und den Fahrer des gerade geprüften Autos herab senkt. Nur durch einen beherzten Sprung des leichenblassen Prüfers von *Sven* zum Notaus - Knopf wird Schlimmeres verhindert. Mit leichtem Kopfschütteln krabbeln die beiden Männer unter der benachbarten Bühne hervor und setzen die Prüfung fort.
Unser Prüfer ist noch immer blass, als er *Sven* auf die jetzt freie Bühne fährt. Er steigt aus und fährt *Sven* hoch. Mit einer Lampe und dem Prüfbogen verschwindet der Prüfer unter *Sven*. Die Prüfung der Vorderradaufhängung mittels der pneumatischen Rütteleinrichtung wird abrupt durch einen markerschütternden Schrei gestoppt. Irritierte Blicke der beiden Prüfer und des Herren vom Auto nebenan.
"Was tun Sie da? Sie machen mein Auto ja kaputt! Lassen Sie das gefälligst!"
"Aber ich muß doch die Achse prüfen, und das ist die dazu vorgesehene Einrichtung!"
Ich bewundere schon die Geduld dieses Mannes, aber wahrscheinlich ist er verheiratet oder wenigstens fest liiert. Oder schwul.
"Aber das sieht gefährlich aus."
"Fräulein, wenn Sie das nicht sehen können, gehen Sie doch in die Wartehalle und trinken einen Kaffee!"
"Und Sie reißen hier an meinem Sven herum, wie?"
"Ich mache nur meinen Job."
"Ich bleibe!"
"Gut, aber ich muss jetzt die Vorderachse prüfen."
"Seien Sie vorsichtig!"
"...."
Nachdem auch diese Prüfung bestanden ist, wird *Sven* wieder auf die eigenen Räder gestellt.
"Jetzt fahren Sie bitte hier heraus, dann rechts um die Halle zur ASU."
"Wohin?"
"Zur ASU!"
"Links?"
"Nein, rechts herum bitte!"
"Nicht links?"
Prüfer geht schweigend zur ASU-Halle.
Sie steigt in *Sven* ein, und dreht den Zündschlüssel herum. Diesel haben einen Bauartbedingten kräftigen Anlasser, der ein Auto mit eingelegtem Gang zwar ruckelig, ab immerhin vorwärts bewegen kann.
Zum Glück ging der Prüfer seitlich versetzt, und zum weiteren Glück war das Tor bereits hochgefahren...
Sie tritt mit errötetem Gesicht die Kupplung und lässt *Sven* an.
Nachdem der Dieselmotor drehzahlmäßig wieder unter die kritische Marke gefallen war, hupte Sie kurz, ließ das Beifahrerfenster herunter und fragte den Prüfer:

"Wohin noch mal?
Links?"
"Rechts um die Halle zu ASU, an der Halle steht ein großes Schild mit *ASU-Prüfung HIER* drauf, Sie werden es schon finden. Ich warte dort auf Sie."
Ich fange an, die Geduld dieses Mannes aufrichtig zu bewundern.
Sie schaffte es tatsächlich, sich auf dem weitern Weg nur noch einmal zu verfahren (sie landete erneut in der Halle für die Beleuchtungs- und Bremsprüfung), um dann schließlich vor der ASU-Halle zum Stehen zu kommen.
Lassen Sie den Motor bitte an, damit er warm wird!"
Vollgas im Leerlauf.
"Es reicht, wenn sie ihn einfach im Standgas laufen lassen!" schreit der Prüfer gegen *Sven* im roten Drehzahlbereich an.
"WAS?"
"S-T-A-N-D-G-A-S!"
*Sven* beruhigt sich wieder.
"So, bitte vorfahren, Motor anlassen"
"Wieso, der Motor ist doch an?!?"
"Fahren Sie bitte vor...!"
Unter einem aus technischer Sicht extrem ungünstigen Verhältnis von Drehzahl zu Geschwindigkeit bedingt durch schleifende Kupplung bewegt *Sven* sich langsam in die angewiesene Position.
Sie stellt den Motor aus.
"Ich bat Sie doch, den Motor laufen zu lassen!"
"'tschuldigung..."
Nachdem *Sven* sich wieder beruhigt hatte, tat der Prüfer, was der Job von ihm verlangte.
Sie stand mit einer anteilig schwankenden Mischung aus Neugier, Furcht und Argwohn daneben. Gerade überwog der Argwohn-Neugieranteil, und sie drückte zeitgleich mit der Frage "Was ist denn das für ein Knopf?" auf den Reset-Knopf des Prüfgerätes. Der Prüfer wurde jetzt etwas blass, denn die Prüfung war fast am Ende, als dies passierte.
Jetzt musste er noch einmal von vorne beginnen. Ihm war anzusehen, dass aufsteigende Mordlust seine Gesichtszüge formten. Schließlich gelang aber auch diese Prüfung, und *Sven* bekam seine Plaketten.
Über das weitere Schicksal des Prüfers ist nichts Neues bekannt, zuletzt meldete er sich aus der Karibik, wo er als Nachttopfreiniger einer lohnenden Tätigkeit nachgeht...

Thema bewerten