Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Technikboard.net - Wir helfen weiter. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

walmafänger

Anfänger

  • »walmafänger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. Oktober 2018, 12:22

Kreativität online

Mich schlaucht mein Job gerade ein bisschen. jeder, der schon länger sein Geld mit Online Strategien verdient wird das kennen: Irgendwann ist die Puste raus, was?

Ich hatte von mir immer das Bild eines sehr kreativen Menschen im Kopf. Habe immer gedacht, dass ich mehr kann, dass ich mit meiner Arbeit irgendwas verändern könnte? Aber vielleicht ist das auch ein Irrtum. Und ONLINE schluckt Kreativität.
Was sagt ihr? Welche Strategien fandet ihr in den letzten Jahren innovativ, kreativ und intelligent? raus damit.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Asterix17

Schüler

Beiträge: 60

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:11

Ja, online dranzubleiben ist schwierig, fast ein Ding der Unmöglichkeit. Kenne das selber nur zu gut, habe immer versucht up to date zu bleiben. Aber eigentlich ist das ein zusätzlicher Fulltimejob, nichts, was man neben der eigentlichen Arbeit erledigen kann. Ich tendiere inzwischen dazu, solche Aufgaben abzugeben, hierhin beispielsweise .

Damit kann ich mich wieder auf die Aufgaben konzentrieren, die MEINE Kreativität ohnehin schon beanspruchen. Nicht immer an Algorithmen denken müssen, das hat mich von vielem befreit. Vor allem weil die Algorithmen sich ständig ändern, wer kann denn da dranbleiben? Ich jedenfalls nicht, zumindest nicht alleine. Also, meine Strategie: Sich bewusst machen, was man selber machen muss, den Rest abgeben, wenn möglich.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Scratchy

Schüler

Beiträge: 46

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Senfeiertester

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. Oktober 2018, 08:09

Ich versuche, wenn mich was schlaucht und ich merke: jetzt kann ich nicht mehr so viel Eigeneleistung bringen, dann versuche ich, mir möglichst viel Input von außen zu holen.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
Thema bewerten