Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Technikboard.net - Wir helfen weiter. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Spence

Anfänger

  • »Spence« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Juli 2018, 16:00

Marken mischen beim drucken?

Hee,

ich habe einen HP-Drucker zu Hause stehen und muss bald neue Patronen und Toner kaufen.
Allerdings war der Drucker ein Geburtstagsgeschenk und ich hätte nie gedacht, dass das ganze Zubehör
so teuer ist!
Jetzt bin ich über diverse Webseiten auf kompatible Patronen gestoßen. Aber kann man denen über den Weg trauen?
Was mache ich falls es nicht funktioniert? Kann mein Drucker davon kaputt gehen?
mendoni pozitivisht!

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Scratchy

Schüler

Beiträge: 47

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Senfeiertester

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. Juli 2018, 12:07

Spence.

Die Antwort ist ganz einfach: Ja. Dein Druck kann von nachgemachten Patronen kaputt gehen.
Ja. Die Originalpatronen sind teuer. Vor allem im Laden. Etwas billiger gibt es sie im Netz, wenn du vergleichst: https://www.tintencenter.com Aber Geld ausgeben musst du in jedem Fall.

ich würde an deiner Stelle mal überschlagen, wie viel du wirklich druckst - manchmal ergibt sich die Antwort da schon von selbst. Ich drucke in Schriftart Courier New und habe Originalpatronen.
Allerdings bin ich trotzdem im Minus, weil ich super selten drucke. Eigentlich lohnt sich das gar nicht für mich, einen Drucker zu haben. Ich habe den nur, damit ich unabhängig von Copy Shops bin, und auch mal um 22 Uhr eine Seite ausdrucken kann. Aber wenn ich das hochrechne: 1 Seite kostet 10 cent und ein Drucker und die Druckerpatrone ca. 100 Euro in allem, müsste ich 1000 Seiten drucken (ohne die Folge Patronen Kosten), damit sich das lohnt. Tue ich aber noch lange nicht.

Muss jeder für sich selbst entscheiden.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Florence

Anfänger

Beiträge: 21

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. September 2018, 09:57

Moin!

Ja, das könnte dir in der Tat passieren, dass dann dadurch wirklich dein Drucker kaputt wird. Daher würde ich auch immer nur bei der gleichen Marke bleiben und nicht zu irgendwelchen Nachbauten wechseln. Die Lebensdauer eines Druckers verminderst du damit nämlich relativ deutlich.

Was mich vor allem aber auch interessiert, wie sich das Ganze bei den 3D Druckern entwickelt. Hier habe ich mir nämlich gerade erst wie bei https://threedom.de/3d-drucker-bausatz-kaufen beschrieben einen neuen 3D Drucker Bausatz gekauft und ich frage mich, ob man da auch Bausätze anderer Hersteller verwenden könnte, falls einer mal kaputt gehen sollte.

Lg

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Ähnliche Themen

Thema bewerten